Seite auswählen

Apple Mac: Flackernde Menubar nach Systemwiederherstellung

iStats_Menus_Logo.jpgNachdem ich endlich die Probleme mit meinem MacBook auf eine defekte Systemfestplatte zurückführen konnte, stand ein umgehender Austausch an. Dieser führte dank meines Time Machine Backups zu keinen zeitaufwändigen und komplizierten Arbeiten, um meine aktuelle Arbeitsumgebung wieder herzustellen.

Ein Problem führte bei mir allerdings zu der Sorge, dass die Wiederherstellung nicht erfolgreich war. Die Menubar von OS X spielte verrückt. Einige der Systemicons und die iStat Menus Icons erschienen und verschwanden in einem mehrsekündigem Rhythmus. Das ist nicht nur extrem enervierend sondern hätte meines Erachtens auch auf grundsätzliche Problme mit dem System schließen lassen können.

Der Bösewicht war aber nur iStats Menus. Die Entwickler bedienen sich wohl einiger nicht dokumentierter Apple APIs. Die simple Deinstallation von iStats Menus über die im Konfigurationsprogramm vorgesehene Schaltfläche reichte aus, um das Problem zu beheben. Eine spätere Neuinstallation funktionierte problemlos und nun arbeitet auch iStats Menus störungsfrei in der Menubar.

(via Super User)

Time Machine Backup trotz neuer Systemfestplatte weiterführen

Time Machine BackupAufgrund eines Festplattendefektes im meinem MacBook (early 2008) musste ich die Systemfestplatte tauschen. Unter diesen Voraussetzungen ließ sich keine Kopie von der alten Systemfestplatte auf die neue bewerkstelligen. Sehr erfreulich war die Tatsache, dass ich einfach Snow Leopard aufspielen konnte und dann die Daten und bisher genutzten Programme einfach aus meinem Time Machine Backup wieder herstellen konnte.

Dann wurde ich andererseits unangenehm überrascht als ich feststellen musste, dass Time Machine anschließend eine ganz neue Backup-Historie starten will und dazu ein Vollbackup startet. Da ich meine bereits fast 2 Jahre überspannende Historie nicht aufgeben wollte und einfach wollte, dass mein Time Machine Backup weiter läuft wie gehabt, habe ich ein wenig Recherchiert und bin fündig geworden. (mehr …)

[Mac] Leiser Startsound, RegEx Editor und iTunes Organisation

Cashy hat in seinem Blog über ein extrem kleines und simples Tool für den Mac berichtet. Trotzdem behebt es genau das was mich auch schon häufiger stark gestört hat.

Beim Start von OSX wird der dabei abgespielte Akkord in der gemerkten Lautstärke der letzten Sitzung abgespielt. Hat man beispielsweise zuletzt ein Youtube Video mit mieser Tonspur angesehen und dazu die Lautstärke bis zum Anschlag raufgeregelt, kriegt man beim nächsten Start von OSX in der Bibliothek nicht nur selbst einen halben Herzanfall, sondern ebenfalls die Personen in der näheren Umgebung 😛 .

(mehr …)

Netzwerk zwischen Windows und Mac Leopard

Ich will hier ger keine komplette Anleitung veröffentlichen, da ich bisher zu wenig Erfahrung und Wissen zu dem Thema habe. Es gibt auch schon einige Anleitungen im Netz (1, 2). Allerdings sind die meisten zwar für OS X ab 10.3 aufwärts geschrieben, aber es haben sich wohl ein paar Details von OS X 10.4 zu 10.5 (Leopard) geändert. Daher halfen mir diese Anleitungen nicht mein Problem zu lösen, dass ich von meinem Windows XP aus das MacBook im Netzwerk nicht „sehen“ konnte.

(mehr …)

Waiting for MobileMe

mobileme_logo.pngIch bin heute ausgesprochen gespannt auf die Neuigkeiten aus dem Apfelland. Nein, nicht das neue iPhone 2.0 sondern mir hat es vielmehr der neue Dienst MobileMe von Apple angetan. MobileMe ist die überarbeitete Version des früheren .Mac Dienstes. Was es für mich interessant macht ist die Fähigkeit systemübergreifend verschiedene Elemente zu synchronisieren: Bookmarks, Adressbücher, Emails, etc. Bisher habe ich um alle Datenbestände synchron zu halten überwiegend auf Microsoft Exchange in einer gehosteten Variante von 1&1 gesetzt.

(mehr …)