SOHO Backup-/Synchronisationslösung mit Amazon S3

amazonwsHeute bin ich durch Roberts Beitrag auf die Backup Software S3 Backup für Amazons S3 Angebot aufmerksam geworden. Ich habe zwar schon eine Onlinebackuplösung für unsere Firmenrechner gefunden, aber ich wünsche mir noch sehnlichst eine genauso einfach funktionierende Synchronisationsmöglichkeit, die die Daten der Rechner miteinander abgleicht. Daher wurde ich neugierig als ich unter den Features des Backupprogramms auch „Syncronize – download only modified files, useful to keep multiple computers in sync.“ entdeckte … gleich mal ausprobieren, ob das nicht das ist was ich schon seit langem suche.

Schnell auf die Seite des Amazon Web Service gesurft und mich dort angemeldet. Obwohl der Dienst unter Amazon.com läuft konnte ich mich dort mit meinen deutschen Amazon-Accountdaten anmelden. Es tauchte nur eine kleine Unwägbarkeit auf. Amazon.com bot mir sämtliche Zahlungmöglichkeiten, die ich auch im deutschen Account habe. Als ich aus diesen die übliche Abbuchung von einem Konto wählte, akzeptierte Amazon dies anstandslos. Erst kurze Zeit später erreichte mich eine Email von Amazon in der mir mitgeteilt wurde, dass die gewählte Zahlungsform nicht nutzbar sein. Eine Änderung der Zahlungsweise auf Kreditkartenzahlung löste dieses Problem allerdings umgehend.

s3bac00iconNun noch schnell das S3 Backup heruntergeladen und installiert. Lief alles problemlos genauso wie die Einrichtung des Programms. Zunächst konnte das Programm zwar keine Zugriff aus meinen S3 Account erhalten, aber das lag an dem beschriebenen Problem mit der Zahlungsweise und löste sich nach der Korrektur sofort in Wohlgefallen auf.

Ein kurzes Probebackup mit S3 Backup verlief zunächst gut. Die Daten erscheinen auch als voll zugängliche Ordner/Dateien im Programmfenster.

s3bac090prgfenst2

Leider war es das jetzt erstmal. Ich kann das Programm zwar starten, durch die hochgeladenen Dateien und Ordner navigieren und einzelne Dateien auch recht flott herunterladen.

s3bac100downl

Aber beim Versuch erneut den angelegten Backupjob anzuwählen erhalte ich nur Fehlermeldungen. Tja, ist halt noch eine Beta.

Ich werde die Sache aber im Auge behalten. Denn ein Online-Synchronisationstool wäre für meinen Bedarf eine große Erleichterung.

Nur am Rande erwähnt: Mein Kurztest hat mittlerweile Kosten in Höhe von 0,01 $ bei Amazon Web Services verursacht. So kann ich diesen Beitrag nicht mit „just my 2 cents“ enden lassen ;).

Nachtrag: Mittlerweile habe ich das Programm wieder deinstalliert. Der Entwickler teilte mir mit, dass die Synchronisationsfunktion nur rudimentär implementiert sei und ab der kommenden Version abgestellt wird, da er erstmal die Backupfunktionalität ausbauen will und er zu viele Supportanfragen zur Synchronisation erhält. Somit entfällt die für mich eigentlich interessanteste Funktion.

3 Kommentare zu „SOHO Backup-/Synchronisationslösung mit Amazon S3“

  1. Hi Fredrik, I’ve tried to figure out what went wrong by using an online translator, but those things don’t work very well. Can you explain a little the bug you encountered (I guess that should go into email, not comments here). Thanks.

  2. Pingback: links for 2009-08-15 | Neues für Nerze, Stoff für Mettwurst

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.