Lightroom 5: Probleme beim Importieren und Ordner synchronisieren

Lightroom5 logoIch war schon schier am Verzweifeln, weil ich nach meinem Update auf Adobe Lightroom 5 auf meinem MacBook große Probleme bei der Synchronisation von Ordnern hatte. Dauernd wurde bereits vorhandene Fotos neu importiert und dazu verlor ich noch meine mühsam erstellen Bearbeitungen und Sammlungen. Komischerweise schien ich alleine mit diesem Problem da zu stehen.

Glücklicherweise konnte ich nach einiger Netzrecherche eine Lösungsmöglichkeit finden. Das Problem äußerte sich auf zwei Weisen:

1. Ordner synchronisieren findet immer bereits vorhandene angeblich „neue“ Fotos

lightroom_ordner_sync

Wenn ich bei einem bereits in Lightroom vorhandenem Ordner, der beispielsweise 100 Fotodateien enthielt, die Funktion „Ordner synchronisieren“ aufrief, meldete Lightroom immer dass es z.B. 100 neue Fotos gefunden hätte, die es nun importieren und dass es gleichzeitig 100 Fotos, die nicht mehr im Ordner vorhanden wären, löschen würde.

Das Problem war offensichtlich, dass Lightroom die 100 im Ordner vorliegenden Dateien irgendwie nicht als die 100 bereits in Lightroom importierten Fotos erkannte. Dieses Verhalten zeigte sich auch immer wieder, selbst wenn ich zustimmte und Lightroom die 100 Fotos neu importieren ließ und die 100 vorhandenen aus dem Katalog löschen ließ (auch wenn es sich um die gleichen Dateien bzw. Fotos handelte).

Sehr ärgerlich war bei diesem Neuimport und dem Löschen der vorhandenen Fotos der Umstand, dass ich alle Sammlungen, Bearbeitungen und erstellte virtuelle Kopien, der im Lightroom Katalog vorliegenden Fotos unwiderruflich verlor! Das habe ich leider erst sehr spät realisiert.

Erstaunlicherweise wurden bei den Fotos in Lightroom selbst zu keiner Zeit angezeigt, dass hier die Verbindung zu den Dateien verloren gegangen wäre. Die Fotos ließen sich auch problemlos in Lightroom aufrufen, bearbeiten und exportieren.

2. Vorhandene, aber trotzdem neu Importierte Ordner werden stets im Ordner-Root eingefügt

Etwas schwierig zu erklären, aber wenn ich Fotos aus Ordner importierte, die bereits in Lightroom vorhanden waren, erstellte Lightroom trotzdem einen neuen Ordner direkt in der Root-Ebene, so dass sich folgende Situation ergab:

Vorher:

-Ordner
--Unterordner 1
--Unterordner 2
--Unterordner 3 (100 Bilder)

Nach der Synchronisation von „Unterordner 3“, sah die Ordnerleiste von Lightroom anschließend so aus:

-Unterordner 3 (100 Bilder)
-Ordner
--Unterordner 1
--Unterordner 2
--Unterordner 3 (0 Bilder)

Ich konnte zwar mittels „Speicherort des Ordners aktualisieren“ und der Auswahl Ordner zusammenführen“ dafür sorgen, dass die Anzeige wieder wie vorher aussah, aber das war trotzdem ein nerviges Verhalten. Und meine auf Basis der „alten“ vorhandenen Fotos erstellten Bearbeitungen, Sammlungen und virtuellen Kopien waren ebenfalls verloren.

Weder das Optimieren des Kataloges noch ein Update auf Lightroom 5.2 halfen. Ich hatte noch damit herumprobiert einen neuen Katalog zu erstellen und die Dateien neu zu importieren. Das Problem tauchte zwar in dem neuen Katalog nicht auf, aber damit hätte ich meine Sammlungen, Bearbeitungen und virtuellen Kopien allesamt verloren.

Der Versuch die Fotos also insbesondere die Sammlungen und virtuellen Kopien aus dem alten Katalog in den neu aufgesetzten Katalog zu importieren, endete mit dem gleichen Problem wie oben beschrieben. Die Synchronisation der Ordner funktionierte anschließend nicht mehr richtig.

Auch bei meiner ersten Recherche im Netz konnte ich komischerweise keine ähnlichen Erfahrungsberichte auffinden. Erst eine konzentriertere Suche im englischsprachigen Bereichen ließ mich zwei passende Beschreibungen finden, wovon letztere der beiden den für mich hilfreichen Lösungsansatz beschrieb:

  1. Lightroom 5 Import creates 'phantom' folders.
  2. Adobe Community: Synchronize Folder problem – LR finds missing photos that aren't missing

AndreMalenfant, 21.04.2013 03:26

I fixed my problem. For some reason, the root folder path was reported in all lower-case by OSX even if it is displayed in the proper case in Finder. I renamed the file to a temp name and renamed back and everything is back to normal…

Anscheinend liefert bei Auftreten dieses speziellen Problems Apples OS X an irgendeiner Stelle Lightroom einen Folder Path, der Groß- und Kleinschreibung nicht beachtet und so unterschiedlich zu dem in Lightroom gespeicherten Pfad ist.

Ich war mir zunächst nicht ganz sicher, was der User „AndreMalenfant“ aus genau umbenannte hatte, aber ich habe einfach ein wenig experimentiert.

Lösung:

Ich habe Lightroom geschlossen und dann den obersten Ordner, der in Lightroom abgebildet war, einmal in „Ordnername Temp“ umbenannt und dann wieder zurück in „Ordnername“. So wird anscheinend in OS X der Pfad mit der korrekten Groß- und Kleinschreibung neu abgespeichert.

Nach dem Neustart von Lightroom schien das Problem gelöst zu sein und in den meisten Unterordnern ergab das Auslösen von „Ordner synchronisieren“ das erwartete Ergebnis, dass 0 neue Dateien importiert werden müssten und 0 Dateien fehlen würden.

Komischerweise fand ich dann doch noch zwei Unterordner, die immer noch dieses problematische Verhalten aufzeigten. Hier bin ich dann wie oben vorgegangen, nur dass ich direkt den Ordnernamen des problematischen Ordners umbenannt habe. Anschließend trat auch hier kein Problem mehr auf.

5 Gedanken zu „Lightroom 5: Probleme beim Importieren und Ordner synchronisieren“

  1. Hallo Nils, ich verfolge hier auf deinem Blog gerne deine Lightroom-Tipps.
    Ich hätte eine Frage an dich, da ich vor einem Problem stehe, wozu ich in verschiedenen Foren noch keine Lösung finden konnte.
    Und zwar möchte ich Fotos innerhalb meiner Ordner in LR verschieben. Diese markiere ich dann und ziehe sie in den betreffenden Ordner. Darauf wird mir die Meldung gezeigt, dass Bilder mit diesen Dateinamen schon in dem Ordner vorhanden sind. Wenn ich dann den Vorgang abbreche und im Zielordner nachschaue sind die Bilder aber nicht vorher schon darin gewesen.
    Kannst du mir sagen woran das liegen könnte?
    Beste Grüße,
    Samuel

    1. Hi Samuel,

      bin derzeit etwas beschäftigt und habe deine Frage daher erst heute gesehen. Ich bin kein Lightroom Experte, aber da scheint ja auch etwas durcheinander zu gehen.

      Hast du Mal ausprobiert was passiert, wenn du die Bilder einfach im Explorer oder Finder von einem Ordner in den anderen verschiebst und dann in Lightroom die Funktion „Ordner synchronisieren…“ aus dem Kontextmenü des Ordners nutzt?

  2. Hi Nils,

    vllt hilft es dem ein oder anderen meine weitere Feststellung auch noch weiter. Ich habe erstmal das selbe Problem. Kurz mal wie es zustande kam. Ich wollte meinen Windows Rechner mit einem MacBook ersetzen, bin auch auf dem besten Wege dort hin. Also Lightroom Katalog kopiert, ab auf die externe Platte und rüber zum Mac (es soll auf der externen Platte gearbeitet werden, da es noch einen Desktop Rechner gibt) – egal so viel zum warum 😉 … )

    Ich hab versucht nachzuvollziehen woran es liegt, ich vermute sehr stark, dass es an „Sonderzeichen“ wie ä,ü,ö liegt … bei diesen Ordnern hab ich das von dir beschriebene Problem Festellen können. Allerdings in einem Katalog mit 40.000 Bildern und unzähligen Ordnern – bei 3.000 Bildern hab ich das Problem. Diese nun zu korrigieren ist eine sehr aufwändige Antwort, aber immerhin weiß man nun woran es liegt.

    Ich fotografiere hauptsächlich Events und da kommen Ordner wie „Gäste“ oder „Eröffnung“ auch ganz gerne mal vor.

    Viele Grüße und vielen Dank für den Hinweis und die Lösung des Problems. Vllt lag es bei dir ja auch an benutzten Sonderzeichen?

    Lg Julian

    1. Noch ein kleiner Nachtrag, ist dir ein Mac Programm bekannt, dass die Ordner einfach neu schreibt, ohne die bei jedem einzelnen zu machen, ggf auch ein Code Schnipsel? Ich begebe mich zusätzlich mal auf die Suche und werde berichten, wenn ich es damit lösen kann.

      Lg Julian

    2. Ich hab es nun mal versucht mit nem automatischen Rename Automator Prozess – leider nicht erfolgreich, somit bin ich nun wirklich durchgegangen und habe alle Umlaute entfernt …
      Wenn jmd eine andere Lösung hat, würde mich das doch sehr interessieren 😉

      Lg Julian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.