Seite auswählen

iStats_Menus_Logo.jpgNachdem ich endlich die Probleme mit meinem MacBook auf eine defekte Systemfestplatte zurückführen konnte, stand ein umgehender Austausch an. Dieser führte dank meines Time Machine Backups zu keinen zeitaufwändigen und komplizierten Arbeiten, um meine aktuelle Arbeitsumgebung wieder herzustellen.

Ein Problem führte bei mir allerdings zu der Sorge, dass die Wiederherstellung nicht erfolgreich war. Die Menubar von OS X spielte verrückt. Einige der Systemicons und die iStat Menus Icons erschienen und verschwanden in einem mehrsekündigem Rhythmus. Das ist nicht nur extrem enervierend sondern hätte meines Erachtens auch auf grundsätzliche Problme mit dem System schließen lassen können.

Der Bösewicht war aber nur iStats Menus. Die Entwickler bedienen sich wohl einiger nicht dokumentierter Apple APIs. Die simple Deinstallation von iStats Menus über die im Konfigurationsprogramm vorgesehene Schaltfläche reichte aus, um das Problem zu beheben. Eine spätere Neuinstallation funktionierte problemlos und nun arbeitet auch iStats Menus störungsfrei in der Menubar.

(via Super User)