Seite auswählen

Mit dem deutschsprachigen Reliwa lassen sich im Gegensatz zu anderen Anbietern nicht nur Bücher sondern auch CD’s und DVD’s verwalten.  Daher finde ich es umso überraschender, dass sich Reliwa ziemlich aufgeräumt präsentiert.

Screenshot Reliwa

Und das ist nicht nur auf dem Startbildschirm der Fall. Egal in welchem Bereich von Reliwa man sich begibt das Design ist immer aufgeräumt und überschaubar. (Achtung: Dies ist kein objektiver Test und Vergleich sondern einfach eine Sammlung meiner subjektiven Eindrücke beim Ausprobieren)

Bücher eintragen

Nachdem ich mich angemeldet hatte (es gibt übrigens nur eine kostenfreie Mitgliedschaft und keine kostenpflichtigen Dienste), versuchte ich als erstes ein paar Bücher hinzuzufügen. Das geht über die stets eingeblendete Suchfunktion oben rechts auf dem Bildschirm.

reliwa_suche_1

Zunächst wählt man zwischen der Suche nach Bücher, englische Bücher, Musik und Filme aus. Dann kann man per Dropdownmenü auswählen, ob man bei Büchern beispielsweise nach Schlüsselwort (damit sucht man Titel), ISBN oder Autor suchen will. Die Ergebnisse scheinen von Amazon.de zu kommen. Wenn man das passende Buch gefunden hat kann man es leicht der eigenen Sammlung hinzufügen.

reliwa_hinzufuegen_1

Das Buch lässt sich dabei sofort bewerten, mit einer Notiz und Tags versehen. Ausgezeichnet finde ich die sofortige Einordnung in

  • "Ich lese gerade",
  • "Ich habe gelesen" und
  • "Ich möchte lesen".

Das ist definitiv etwas was den anderen online Buchverwaltungen fehlt.

Etwas antiquiert wirken in der Zeit von iTunes, Last.fm und iLike die eingeschränkten Möglichkeiten für die Musiksammlung. Es lassen sich nur komplette Alben hinzufügen. Einzige Ausnahme sind ausgekoppelte Singels, die sich auch als Maxi-CD erwerben lassen.

Außerdem fehlt Reliwa die Möglichkeit Bücher, Cd’s oder Filme hinzuzufügen, die nicht per Suche aufgefunden werden. Genausowenig gibt es bisher eine Importfunktion um bereits vorhandene Datensammlungen einlesen zu können oder verschiedene Ausgaben eines Buches zusammenzuführen. Allerdings scheint Reliwa ein kleines aktives Entwicklerteam zu haben, das nach und nach einige dieser Dinge wohl noch entwickeln will.

Eine kleine Merkwürdigkeit am Rande: Ich suchte das Buch "Tintenherz" von Cornelia Funke und gab dabei "tintenherz" in die Suche ein. Es gab jede Menge Treffer, die alle aber nur die weiteren Romane aus der Reihe, die Hörbücher oder spezielle Ausgaben des Buches lieferten. Da man auch nach ISBN-Nummern suchen kann, habe ich mir die passende aus Amazon.de herausgesucht und in die Suche eingegeben. Damit hatte ich Erfolg. Beim weiteren Herumprobieren stellte ich fest, dass das Buch in der Suche nach "Schlüsselwort" nur erscheint, wenn ich das erste "T" bei "Tintenherz" auch groß und nicht klein schreibe … sehr merkwürdig.

Der Kern der Seite: die persönliche Bibliothek

Wie bereits erwähnt ist diese Übersicht ebenfalls sehr klar gegliedert:

reliwa_uebersicht_1

reliwa_gelesen_1Sehr ansprechend finde ich die automatisch generierte Hitlisten der jeweiligen Autoren oder Darsteller. Wenn man weiter in einen der Bereiche Bücher, Musik oder Filme klickt werden die jeweiligen Elemente sortiert nach "Ich lese gerade", "Ich habe gelesen" und "Ich möchte lesen". Gleich daneben wird die persönliche Autorenhitliste und eine Tagcloud angezeigt.

Mitglieder, die ähnliche Bücher wie ich besitzen werden ebenfalls angezeigt. Dies wird alle in den Bereichen Musik und Filme genauso angezeigt, wobei bei den Filmen zu der Hitliste der Darsteller noch eine Hitliste der Regisseure angezeigt wird.

Unterhalb der Elemente wird einerseits die Gesamtzahl der Mitglieder, die dieses Element ebenfalls ihr Eigen nennen (oder nennen möchten) angezeigt. Bei einem Klick auf diese Zahl werden die entsprechenden Mitglieder angezeigt. Andererseits lässt sich das Element per "X" schnell und einfach aus dem persönlichen Bereich löschen.

Über einen Detail-Link kann in eine listenförmige Übersicht mit mehr Informationen pro Element umgeschaltet werden. Die Sortierung lässt sich hier ebenfalls beeinflussen.

Falls man ein Buch (oder eine CD oder eine DVD) erwerben möchte ist dies über die Einzelansicht des Elements mittels eines Links zu Amazon.de möglich oder durch eine verlinkte Suche bei Ebay.

Community Features

Wie bereits erwähnt können die Elemente (Bücher, Musik, Filme) getagged werden und es werden Nutzer mit ähnlichem Geschmack angezeigt, die man zu Freunden machen kann. Die Aktivitäten der Freunde kann man sich gesondert anzeigen lassen. Natürlich lassen sich persönliche Nachrichten verschicken. Man kann Gruppen eröffnen, die im Grunde stark ein einfaches Forum erinnern.

Hilfe und FAQ

Zwar ist die Handhabung der Seite aufgrund des übersichtlichen Aufbaus leicht nachzuvollziehen, aber es gibt bisher weder eine FAQ noch eine ausgewachsene Hilfe. Die einzige Möglichkeit ist die Gruppe "Reliwa" in der man wie in einem Forum Fragen stellen kann und in früheren Diskussionsbeiträgen die ein oder andere Antwort findet. Vermutlich lässt sich ebenfalls per Email eine Anfrage starten, aber dies wird auf der Seite nicht extra erwähnt.

Widgets und Werkzeuge

Auch Reliwa bietet ein Widget zur Integration in den eigenen Blog oder die eigene Homepage an, das sich "Reliwa-Badge" nennt. Man kann entweder Bücher oder CD’s oder DVD’s anzeigen lassen und muss sich hierbei entscheiden, ob es die bereits gelesenen, die aktuell zu lesenden oder die zukünftig zu lesenden Bücher sein sollen. Eine gemischte Anzeige ist nicht möglich. Erfreulicherweise kann man seine Amazon Partner-ID angeben, so dass man ein bischen von seinen Empfehlungen profitieren kann.

reliwa_widgeterstellen_1

Und so sieht das dann z.B. im Blog aus:

reliwa_widget_1

Es gibt leider keine Möglichkeit Buchtitel als Texte ausgeben zu lassen.

Persönliches Fazit

Von der Aufmachung und Handhabung gefällt mir Reliwa sehr gut. Alles ist übersichtlich angeordnet und funktioniert so wie ich es erwarte. Insbesondere die bereits vorhandene Einteilung in will ich lesen, lese ich und habe ich gelesen (analog gilt das ebenfalls für das hören und sehen), die ich bei einigen Mitbewerbern vermisse ist hier gut gelungen.

Die Schattenseiten von Reliwa sind die mangelnden Möglichkeiten eigene Bücher (bzw. CD’s oder DVD’s), die nicht per Suche gefunden werden, selbst einzustellen und die fehlende Möglichkeit verschiedene Ausgaben des selben Buches zusammenzufassen. Auch die Empfehlungsfunktionen könnten einen stärkeren Ausbau vertragen.

Da ich nur ein wenig getestet habe kann ich keine Aussagen zu dem dauerhaften Nutzen von Reliwa machen (folgt vielleicht später).

Serie: Bücher online verwalten

  1. Bücher online sammeln und verwalten
  2. Test: Online Buchverwaltung LibraryThing
  3. Test: Online Buchverwaltung Reliwa