Seite auswählen

Weil es mir gerade auffällt (Stand 12.05.14). Ich hatte bisher eine Tabelle in Google Drive gespeichert. Nun musste ich via iPad wieder auf diese Tabelle zugreifen und siehe da: Google hat die Tabellenfunktion Vor Kurzem aus der iOS Google Drive App ausgelagert. Mir ist schleierhaft was dieser Schritt bringen soll. Naja, vermutlich bessere Präsens in Bezug auf die Konkurrenzprodukte Numbers und Excel unter iOS. Leider ist die Sache für den Nutzer ein klarer Rückschritt. Es muss zusätzlich eine (oder zwei, wenn man auch Google Dokumente nutzen will) App installiert werden.

Dass erstaunlicherweise keine Ordnerstruktur in der extra Tabellenapp abgebildet wird, ist eine echte Katastrophe für den ambitionierten Nutzer mit mehreren Tabellendateien. Aufgrund dieses Ärgernis ging es mir nun darum die Tabelle in eine andere App zu transferieren. Da meine eigentlich Intention war, herauszufinden, ob ich den Tabelleninhalt als CSV-Daten exportieren kann, habe ich das gleich mit untersucht.

Überraschung: über die iOS App hängt man bei Google fest. Die einzige Exportmöglichkeit in der iOS App ist eine ZIP Datei in der die Tabelle als HTML-Dokument abgelegt ist1. Wer braucht so etwas?

Daraufhin habe ich mir die iOS Excel App von Microsoft angesehen und muss sagen, dass die Jungs echt eine tolle App programmiert haben. Leider ist die einzige direkte Exportmöglichkeit in der App eine .xlsx Datei als E-Mailanhang. Immerhin mehr als Google bietet, aber noch nicht das was ich will.

Dann habe ich mir die iOS Numbers App von Apple angesehen und da würde ich fündig. Man kann nicht nur per E-Mail exportieren, sondern es gibt auch einen direkten ‚Öffnen in …‘ Dialog zur Übergabe der Daten an andere Apps. Darüber hinaus kann man beim Export zwischen den Formaten Numbers, Excel, PDF und CSV wählen. Vorbildlich! Ich hätte es nicht gedacht, aber die Tabelle wird also eine neue Heimat in Numbers finden.

Ich finde allerdings, dass diese Funktionalitäten (direkter Export in andere Apps, CSV-Export) eigentlich Standard für eine gehobenere Tabellenkalkulationsapp seien sollten.


  1. Umfangreiche Exportfunktionen sind glücklicherweise über die Webansicht der Tabelle in Google Drive verfügbar, aber gerade darum sollte so etwas auch direkt in der App möglich sein.