Seite auswählen

Die Notwendigkeit tritt sicher nicht sehr oft auf, aber ich stand vor folgender Situation:

Für eine Website, die ich mit einem Partner betreibe, hatte dieser vor längerer Zeit ein Google Analytics Tracking in seinem Google Konto angelegt. Ich habe die Anzeige von Adsense Werbung über mein Google Konto geschaltet. Nun lässt sich ja das Analytics Konto von Google mit dem Adsense Konto normalerweise so verknüpfen, dass man interessante Statistiken zu Adsense auch in Analytics ansehen kann. Beispielsweise eine Rangfolge der Seiten mit dem größten Adsense Umsatz.

Das wollte ich nun auch für diese Seite einrichten. Allerdings funktioniert das nicht, wenn Adsense und Analytics zu verschiedenen Google Accounts gehören. Wir wollten aber weder alles umorganisieren, so dass Adsense über das Konto des Partners läuft noch die jahrelang getrackten Statistikdaten ‚verlieren‘. Es folgte eine kleine Recherche und siehe da es ist möglich auf einer Website zwei Tracking Codes von Google Analytics unterzubringen, so dass die alte Statistik weitergeführt wird und ich bei mir eine neue einrichten kann, die mir die Adsensedaten aufbereitet.

Gefunden habe ich die Lösung bei eControlling.de. Ich werde den kleinen Leitfaden hier ebenfalls aufführen, da ich es schon einige Male erlebt habe, dass die Informationen später nicht mehr online verfügbar waren (Blog geschlossen, Seite ohne Redirect umgezogen, etc.):

So sieht normalerweise der in die Seite einzufügende Tracking Code von Analytics ungefähr aus (Analytics Kontonummer ist als ‚UA-******-8‘ verschleiert):

<script type="text/javascript">
var gaJsHost = (("https:" == document.location.protocol) ? "https://ssl." : "http://www."); 
document.write(unescape("%3Cscript src='" + gaJsHost + "google-analytics.com/ga.js' type='text/javascript'%3E%3C/script%3E")); 
</script><script type="text/javascript">
try { 
var pageTracker = _gat._getTracker("UA-******-8");
pageTracker._trackPageview(); 
} catch(err) {}</script>

Wenn ein zweiter Trackingcode eingesetzt werden soll, muss man darauf achten, dass die Variablen des ersten nicht überschrieben werden. Der erste Teil des Codes muss nur einmal ausgeführt werden:

<script type="text/javascript">
var gaJsHost = (("https:" == document.location.protocol) ? "https://ssl." : "http://www."); 
document.write(unescape("%3Cscript src='" + gaJsHost + "google-analytics.com/ga.js' type='text/javascript'%3E%3C/script%3E")); 
</script>

Diesen brauchen wir daher nicht nochmals einzufügen. Es wird nur der zweite Teil benötigt mit etwas anderem Variablennamen (aus pageTracker wird secondTracker) und der anderen Google Analytics Kontonummer, die etwa so aussieht UA-1234567-8:

<script type="text/javascript">
try {
var secondTracker = _gat._getTracker("UA-******-8"); 
secondTracker._trackPageview();
} catch(err) {}</script>

Die Trackingcodes findet man in Google Analytics, wenn man in der Übersicht der Websiteprofile bei dem gewünschten Profil auf Bearbeiten klickt und dann oben rechts bei dem Text ‚Empfangen von Daten ( Status überprüfen )‘ auf Status überprüfen klickt.

Der gesamte Codeblock sieht dann in etwa so aus:

<script type="text/javascript">
var gaJsHost = (("https:" == document.location.protocol) ? "https://ssl." : "http://www."); 
document.write(unescape("%3Cscript src='" + gaJsHost + "google-analytics.com/ga.js' type='text/javascript'%3E%3C/script%3E")); 
</script><script type="text/javascript">
try { 
var pageTracker = _gat._getTracker("UA-******-8");
pageTracker._trackPageview(); 
} catch(err) {}</script>
<script type="text/javascript">
try {
var secondTracker = _gat._getTracker("UA-******-8"); 
secondTracker._trackPageview();
} catch(err) {}</script>

Ich habe diesen doppelten Tracking Code eingebaut und es funktioniert hervorragend.