Seite auswählen

Python, Pythonista und SQLite: Teil 1

20140429-123246.jpgDa ich derzeit statt Sudokus zu lösen lieber mit der Pythonista App herumspiele, darf ich mich über den einen oder anderen Aha-Effekt freuen. Ein paar zusammengewürfelte Infos will ich lieber hier ’speichern‘, damit ich später noch darauf zurückgreifen kann. Vielleicht helfen meine Notizen dem einen oder anderen ebenfalls.

Format der SQL-Befehle

Zunächst dachte ich es wäre notwendig die SQL-Befehle alle in Großschrift einzugeben, aber diese können auch problemlos in Kleinbuchstaben geschrieben werden. Allerdings habe ich festgestellt, dass die generelle Großschrift die Übersichtlichkeit für mich erhöht. Daher habe ich die Großschreibung beibehalten.

Die einzelnen SQL-Befehle können sowohl in einer Zeile durchgehend geschrieben werden, als auch durch Zeilenumbrüche in mehrere Zeilen aufgeteilt werden. Während ich in meinen Pythonskripten die Befehlszeilen in der Regel durchgehend schreibe, nutze ich zur Abfrageplanung gerne die über mehrere Zeilen aufgeteilte Schreibweise, weil die Befehle für mich dann besser erfassbar sind. Aus diesem Grund habe ich in diesem Artikel bei den Beispielen auch die mehrzeilige Schreibweise gewählt.

Bei der Zuweisung der SQL-Befehle in Python nutzt man am besten die Schreibweise mit drei Anführungszeichen, so kann man sicher sein, dass es zu keinen Problemen kommt, wenn innerhalb des SQL-Befehlsstring weitere Anführungszeichen vorkommen.

Wie kann ich eine SQLite Datenbank Datei in Pythonista erstellen?

(mehr …)