Seite auswählen

WordPress: htaccess & 403 Forbidden Fehlermeldung

403_Forbidden_acess_server-1.pngIch habe in einem neuen Hosting Paket gerade ein frisches WordPress aufgesetzt. Erst ging alles recht flott, aber dann wollte ich die ‚hübschen‘ Permalinks (sprechende URLs) wie gewohnt einschalten. WordPress generiert nach Möglichkeit die benötigte .htaccess Datei selbst. Ansonsten wird einem angezeigt, was man bitte in die selbst anzulegende .htaccess Datei schreiben soll.

In meinem Fall konnte WordPress die .htaccess selbst generieren. Allerdings mit dem Ergebnis, dass jegliche Zugriffe auf die Website mit einem 403 „Forbidden – You don’t have permission to access / on this server“ Fehler quittiert wurden. Erst nach Löschen der .htaccess und dem Zurückstellen auf die Basis Permalinkstruktur funktionierte wieder alles.

(mehr …)

Back to WordPress – kein WPMU mehr

Nun bin ich heute doch von dem gerade erst installiertem WPMU wieder auf das „normale“ WordPress zurückgewechselt.

Da stellt sich doch die Frage nach dem Warum!

Im Grunde ist es ganz einfach. Ich habe festgestellt, dass auch wenn WPMU zu 99% mit WordPress übereinstimmen soll, genau das 1% mir doch immer Mal wieder dazwischenfunkt.


(mehr …)

Migration zurück zu WP: Drupal in WordPress importieren

Vor ca. 1,5 Jahren habe ich mich entschieden mit meinem privaten Blog den Wechsel von WordPress auf Drupal zu wagen. Dabei habe ich wertvolle Erfahrungen gesammelt – aber nun möchte ich die bestehenden Inhalte in diesen WordPress MU Blog importieren (die Schritte sollten für Nutzer des ’normalen‘ WordPress weitgehend identisch sein). Schon die Migration zu Drupal war damals kein leichter Weg.

Soweit ich es im Moment überblicke wird auch die Rückkehr keine einfache Sache werden. Es gibt zwar glücklicherweise eine Anleitung inkl. Skript von Mike Smullin für die Migration von Drupal 5.x nach WordPress 2.7, die auf dem Artikel „How to migrate from Drupal 5 to WordPress 2“ von D’Arcy Norman aus dem Jahr 2007 beruht und die Änderungen von WordPress 2.5 zu 2.7 berücksichtigt. Allerdings läuft hier eine WordPress MU Installation. Ich muss mich erstmal schlau machen in wie weit die Migration von WordPress zu WordPress MU problematisch sein könnte.

(mehr …)

Warum statt Drupal, Habari oder WordPress „normal“ nun WPMU?

Was hat WPMU was WP nicht hat?

Ich habe mir hier nun WordPress MU installiert, weil ich schon immer bedauert habe, dass mit der normalen WordPress Version keine Verwaltung von mehreren getrennten Blogs möglich ist.

WPMU ist von Haus aus multiblogfähig, allerdings lassen sich die verschiedenen Blogs erstmal „nur“ in verschiedenen Unterordnern der Hauptdomain betreiben oder unter Subdomains der Hauptdomain.

(mehr …)