Seite auswählen

Eine kleine Leidensgeschichte: Aktualisierung und Renovierung von nsah.de

Vorweg eine Anmerkung von mir: Der folgende Text ist eher eine Rekapitulation meiner nicht sehr spannenden Geschichte mit dieser Website als ein hilfreicher Informationsartikel. Ich schreibe diesen Text, aus mehreren Motiven:

Einerseits als Klärung meiner bisherigen Entwicklung mit dieser Website. Ich möchte sehen welchen Weg ich bisher gegangen bin, was ich in diesem Bereich gelernt habe und darauf aufbauend eine Grundlage für Entscheidungen für die zukünftige Ausrichtung zu haben.

Andererseits nutze ich den aktuellen Schreibprozess ganz pragmatisch zum Testen des Einsatzes der Markdownsyntax beim Erstellen von Texten. Dabei kann ich gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen:

(mehr …)

Affiliate Themes für WordPress und WPMU

Affiliate-Theme-WordPress.jpgAus gegebenem Anlass habe ich heute mal nach Themes gesucht, die sich gut eigenen, um mit wenig Aufwand und mit Hilfe von WPMU kleine Websites mit maximal einer Handvoll Unterseiten zu erstellen. Dabei sollten die grundlegenden Einstellungen für das Layout und die Farbgebung möglichst bequem und zeitsparend aus dem Backend erfolgen.

Ich nutze hier im Blog zwar das Thesis Theme, das vielseitig verwendbar und seit der Version 1.6 auch in Bezug auf Farbgebung im Backend konfigurierbar ist, aber viele Design-Optionen lassen sich immer noch nur über die Bearbeitung der vorhandenen custom_functions.php oder der custom.css realisieren. Darüber hinaus lässt sich Thesis wie hier mit WPMU verwenden, aber ein Großteil der Einstellungen bleibt global, so dass, falls man Thesis in mehreren Sub-Blogs auf WPMU nutzen will, nicht ohne weiteres unterschiedliche Thesis Layouts für die verschiedenen Blogs nutzen kann. Ändert man die Einstellungen für den einen Blog überträgt sich das automatisch auf den anderen WPMU Blog. (mehr …)

[vBulletin] Version 4.0 ist in Sicht mit Pre-Sale Discount

Das amerikanische vBulletin Team hat auf ihrer Website seit gestern ausführlichere Informationen für das kommende Update der beliebten Forensoftware vBulletin auf die Version 4.0 (aktuell ist die Version 3.8.4). Eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Neuerungen:

  • Komplett neue Template-Engine
  • CSS-basierendes Style
  • Integrierte Sitemap
  • Suchmaschienen-Optimierungen (Keywords-URLs, semantisches HTML, etc.)
  • Zentrales Anhang-System
    Anhänge können in Ordnern verwaltet und wiederverwendet werden, d.h. man kann z.B. ein in einem Beitrag hochgeladenes Bild auch in ein Album einfügen, etc. Diese Funktionalität steht auch 3rd Party Add-ons zur Verfügung
  • Überarbeitete Suchfunktion
    Mit einem Suchformular können mehrere Inhalte (Beiträge, Profilnachrichten, Blog-einträge, etc.) durchsucht werden. Diese Funktionalität steht auch 3rd Party Add-ons zur Verfügung
  • 3-Way-Merge
    Bei einem Upgrade versucht vBulletin selbstständig veränderte Templates an die neuen MASTER-Templates anzupassen. Treten hierbei keine Konflikte auf, so ist kein manueller Eingriff erforderlich – dies spart (für User dich nicht bisher bereits TMS genutzt haben) dem Administrator sehr viel Zeit (und Nerven)
  • Neuer BBCode für die Einbindung von Videos (YouTube, etc.)

Quelle: vBulletin Germany

Die größte Änderung wird wohl die Aufteilung der Linzenz in zwei Varianten sein. Es gibt weiterhin die reine Forensoftware vBulletin 4.0 genannt Forum Classic und ein Lizenz Variante mit umfangreichen CMS Funktionen und Community Blogs, die sich Publishing Suite nennt. Auf den deutschen vBulletinseiten gibt bisher noch keine Infos zu den Europreisen. Nun ist auch eine Ankündigung für die deutschen Preise veröffentlicht worden.

Während das Upgrade auf die Forum Classic vB 4.0 Variante jedem Besitzer einer aktiven aktuellen Lizenz möglich sein wird ist der bis zum 30.10.2009 gültige Pre-Sale Discount insbesondere für Lizenzbesitzer mit einer demnächst auslaufenden aktuellen Lizenz oder dem Wunsch nach einem Upgrade auf die Publishing Suite interessant. Die Preisstruktur gestaltet sich folgendermaßen (in USD, weil die deutschen Preise noch nicht bekannt sind): (mehr …)

[WPMU] Adsense-Deluxe Plugin mit Version 2.8.4 nutzen

Gelegentlich vergesse ich ein genutztes WordPress Plugin. Vor allem, wenn es macht was es soll und mir in keiner anderen Weise auffällt. Nach einer Migration eines WordPress Blogs nach WPMU stellte ich nun fest, dass ich nicht in die Einstellungen des bisher genutzten und früher recht populären AdSense-Deluxe WordPress Plugin kommen konnte.

Eine kurze Google Recherche brachte die Information zutage, dass das Plugin nicht weiter entwickelt wird und anscheinend nicht mit WPMU zusammenarbeitet. OK, dachte ich mir, musst du halt Ersatz finden. Aber vorher wollte ich noch die früheren Einstellungen des Plugins sichern, um ggf. schnell über einen anderen Weg die bereits in den Beiträgen gesetzten Adsense-Deluxe Tags mit dem richtigen Code ersetzten zu lassen. Glücklicherweise hatte ich noch eine funktionierende Kopie des WordPress Blogs vor der Migration in meiner lokalen Test- und Entwicklungsumgebung liegen.

[Nachtrag: Mittlerweile habe ich herausgefunden, dass z.B. das Advertising Manager Plugin (vormals Adsense Manager) für WordPress nicht nur eine ähnliche Funktionalität bereitstellt und aktiv weiterentwickelt wird, sondern auch die Einstellungen des Adsense-Deluxe Plugins importieren kann, so dass der im Folgenden beschriebene Workaround nicht nötig ist.] (mehr …)

[WordPress] Immer wieder Probleme mit den Umlauten

Heute war es wieder so weit und ich durfte mich wieder einmal mit der Umlautproblematik in Zusammenhang mit WordPress herumschlagen. Was war es diesmal? Bei der Migration von WordPress nach WordPress MU (beide mit der gleichen Versionsnummer 2.84) tauchten plötzlich wieder erstaunliche Zeichenkombinationen statt der erwarteten Umlaute auf (und damit sind nicht die üblichen HTML-Entities gemeint):

(mehr …)

[WPMU] Permalinkstruktur: /Blog/ aus der URL entfernen

Ich experimentiere mittlerweile fleißig mit WPMU. Bei der Migration eines WordPress Blogs nach WPMU hatte ich folgendes Problem zu lösen:

Der ursprüngliche Blog hatte folgende Permalinkstruktur:

http://diedomain.de/%post_id%-%postname%

In einer Subdirectory Installation von WPMU (wie es bei einer Subdomaininstallation aussieht weiß ich nicht bei einer Subdomaininstallation von WPMU taucht dieses Problem nicht auf) wird immer die Zeichenfolge „/blog/“ hinter den Domainnamen gesetzt. So lässt sich also nur folgende Permalinkstruktur realisieren:

http://diedomain.de/blog/%post_id%-%postname%

Damit wären bestehende Links ins Leere gelaufen. Da u.a. ein Forum im Unterordner ‚/forum/‘ auf der Domain installiert ist, kam mir zumindest keine einfache Rewrite Rule für die .htaccess Datei in den Sinn, die für eine passende Umleitung gesorgt hätte. (mehr …)