Seite auswählen

[SEO Analyse Tools] Advanced Web Ranking und Advanced Link Manager

advanced-web-ranking-advanced-link-manager-caphyon.jpgIch bin gerade dabei ein wenig tiefer in die SEO-Thematik einzutauchen. Um Erfahrungen zu sammeln was dafür sorgt, dass (m)eine Website in Suchmaschinen (also Google) gut ‚ranked‘, benötigt man ein Messwerkzeug mit dem sich die Position der eigenen Domain und der verschiedenen Unterseiten in Bezug auf interessante Suchbegriffe feststellen lässt und ein Tool, das einem Hilft Backlinks von anderen Seiten auf die eigene Website zu ermitteln und zu analysieren.

Sicher kann man dies auch per Hand versuchen, was aber zu einem langwierigen Unterfangen werden kann, wenn man einerseits nach viele Suchbegriffen sucht und andererseits die Position der eigenen Seite noch relativ weit hinten liegt. So etwas schreit also förmlich nach einer Automatisierung. Die Programme ‚Advanced Web Ranking‘ und ‚Advanced Link Manager‘ von Caphyon bieten genau diese Funktionalität und dienen als als Keyword Research Tool und Link Popularity Analyser. Gleich vorweg will ich noch anmerken, dass die Software in Java geschrieben ist und Caphyon so erfreulicherweise problemlos stets aktuelle Versionen für Windows, Linux und Mac OSX bereithält. (mehr …)

[Video] John Chows 40.000$ p. M. Blog Geschäftsmodell

Seit einigen Tagen beschäftige ich mich wieder stärker mit dem Thema Bloggen und Business. Als ich mich im September 2006 zum ersten Mal intensiver mit dem Thema Bloggen auseinandersetzte, entdeckte ich den Blog von John Chow, der gerade mit seiner Feldstudie begonnen hatte mit der er testen wollte, ob sich mit einem Blog ein regelmäßiges Einkommen generieren lässt. Mittlerweile ist er in dieser Hinsicht einer der erfolgreichsten Blogger weltweit.

(mehr …)

Angemact I.

So, nach einigen turbulenten Geschehnissen außerhalb des Netzes und der damit einhergehenden längeren Blogpause, melde ich mich mit einer für mich sensationellen Meldung zurück:

Ich bin jetzt auch Macianer 😉 !

MacBook.jpg

Nachdem ich Frank sozusagen die Vorhut und Sondierung überlassen habe, hatten mich seine Berichte schon so neugierig gemacht und gleichermaßen überzeugt, dass mein Arbeitsalltag ebenfalls durch einen Mac bereichert werden sollte. Leider galt es e rst einige andere Dinge zu klären und zu erledigen. Im Grunde hatte ich den Kauf eines MacBooks grob für den August diesen Jahres angedacht. Aber dann kam die Media Markt 25% Rabattaktion dazwischen. Ein nagelneues MacBook (2GB RAM, 160GB Festplatte, SuperDrive) für 899,25 statt 1.199,- EUR konnte ich mir dann doch nicht entgehen lassen.

Ein richtiges Resümee will ich noch nicht ziehen, aber ich bin im Moment mehr als zufrieden bzgl. der Neuanschaffung und insbesondere der Handhabung.

(mehr …)

Bookmarks automatisch übermitteln

Immer wieder gibt es den Ratschlag für ehrgeizige Blogger die Links der eigenen Blogbeiträge in den gängigen Socialbookmarkdiensten einzutragen. Allerdings ist dies selbst bei einem Blog und sechs Bookmarkdiensten schon sehr mühselig. Dazu werden bei eingen Diensten Accounts mit vielen Links zu einer einzigen Hauptdomain als verdächtig eingestuft.

Was tun?

Nun entweder man lebt nach dem Motto ohne Fleiss keinen Preis oder man investiert Geld um sich eine passende Software zuzulegen. Zweiteres ist sicherlich eher etwas für (über)ambitionierte Blogger oder SEO-Fanatiker.

(mehr …)

Zusammenfassung: WordCamp 2008 in Hamburg

logo_wordcamp08 Es ist viertel nach vier und ich sitze im Zug zurück nach Kiel. Ich hoffe, dass ich jetzt genügend Zeit habe, um die Eindrücke der letzten 30 Stunden zusammenzufassen (… leider hat die Zeit nicht gereicht und ich komme erst jetzt dazu den Artikel zu vollenden 😉 ). Mein Fazit ziehe ich ausnahmsweise mal zu Beginn des Artikels: das WordCamp 2008 in Hamburg war für mich eine ausnahmslos lohnenswerte Veranstaltung!

(mehr …)

Schluckaufbegriffe

Ich durchforste gerade die Beiträge der Blog-Parade „Entstehung eines Beitrags„. Wobei ich wieder einmal die Erfahrung gemacht habe, dass ich nicht lange Fackeln sondern gleich losbloggen sollte, denn ich hatte zu Weihnachten die Idee eine Workflow-Blog-Parade auszuschreiben, die auf das gleiche Ziel hinausgelaufen wäre … nun war jemand anderes schneller 🙁 .

Was mir allerdings gerade viel Freude gemacht hat war die Antwort von „Klaus Gehrmann“ auf die Frage „Versucht ihr eure Beiträge nach dem Veröffentlichen noch bekannt zu machen? Sei es durch yigg, digg, seoigg oder durch spezielle Suchmaschinenoptimierung?„:

Die genannten Schluckauf-Begriffe sind mir nicht geläufig.

😀 !

(mehr …)