Seite auswählen

Adobe Revel logotype with icon RGB vertical png 2013 06 16 23 31 06Aus gegebenem Anlass dokumentiere ich hier ein paar Einsteigerhinweise für die Adobe Revel Nutzung im Browser. Adobe Revel ist ein derzeit noch relativ funktionseingeschränkter Clouddienst von Adobe zur Speicherung von Fotos.

Derzeit lassen sich nur JPG-Dateien speichern und es gibt nur für Apples OS X und iOS Apps mit größerem Funktionsumfang. Es wird wohl auch an einer Windows- und Androidversion gearbeitet (es gibt für Android bisher nur einen Uploader), aber da ist noch Geduld angesagt und man muss alternativ mit der Weboberfläche arbeiten. Anscheinend leidet die Freigabe per Browser zumindest in der deutschen Version an missverständlichen Formulierungen und sieht anders aus als in den verschiedenen Apps und ist weit weniger funktional und komfortabel, aber sie funktioniert trotzdem.

Freigabe eines Revel Albums im Browser

Nils Bibliothek Alben 2013 06 16 22 38 56

Wenn man in Revel eingeloggt ist, dann wählt man zunächst die gewünschte Bibliothek oder legt eine neue an (1.). Dann wählt man die Albenansicht (2.) und dort das gewünschte Album (3.) bzw. legt das Album erst an.

Kieler Förde 2013 06 16 22 47 12

Über den „Freigeben“ Button, lässt sich nun die Freigabe des Albums für andere initiieren und folgendes Fenster sollte dann zu sehen sein:

Kieler Förde 2013 06 16 22 49 17

Wenn man nun auf „Freigabe beginnen“ klickt erscheint eine etwas seltsame Meldung:

Kieler Förde 2013 06 16 23 10 27

Im Grunde ist alles gut und wenn man auf „Freigegebenes Album anzeigen“ klickt öffnet sich ein neues Fenster in dem das freigegebene Album so angezeigt wird, wie es auch ein anderer Besucher sehen würde. Die oben in dem neuen Fenster angegebene URL ist genau der Link den andere benötigen, um auf das freigegebene Album zu gelangen. Diesen muss man sich kopieren und dann beispielsweise per E-Mail an die Person senden, die sich das Album ansehen können soll.

Kieler Förde 2013 06 16 23 15 43

Wichtig ist, dass man diese URL, die immer mit „https://www.adoberevel.com/shares/undsoweiter“ anfängt verschickt und nicht die URL, die man normalerweise sieht, wenn sich in einem Album befindet „https://www.adoberevel.com/libraries/undsoweiter“.

Die Aussage in der Meldung „Dieses Album ist nicht in Revel freigegeben.“ finde ich ausgesprochen irreführend und verstehe nicht was das nun soll. Aber glücklicherweise klappt es trotzdem.

Man kann die Meldung über das x oben rechts schließen und das Album bleibt freigegeben. Wenn man auf den Button „Freigabe abbrechen“ klickt, beendet man die Freigabe des Albums und fremde Besucher können auch über den früheren Freigabelink das Album nicht mehr sehen.